#bestesSachbuch2021 – das sind eure Tipps

Hach, was für tolle Tipps ihr alle zu meiner Blogparade #bestesSachbuch2021 beigesteuert habt! Vielen Dank. Auffällig ist, dass die Auswahl im Vergleich zum letzten Jahr politischer geworden ist. Vor allem die klimatischen Veränderungen spielen in vielen Buchtipps eine Rolle – auch in meinen eigenen. Wie versprochen kommt heute die Zusammenfassung aller Buchempfehlungen. Da ist mit Sicherheit für jeden ein Lektüretipp für laue Sommerabende dabei.

Heike Baller von kölnerleselust stellt zwei wichtige Bücher von Katharina Nocun und Pia Lamberty vor: „False Facts“ und „True Facts„. Beide beschäftigen sich mit dem Phänomen der Verschwörungstheorien und geben Tipps, die man Menschen aus diesen Gedankengespinsten wieder befreien kann. Das sind zwei Bücher, denen auch ich nur möglichst viele Leser und Leserinnen wünschen kann!

Die Bücherreisende Sunita Sklut hat drei Sachbücher gelesen, die ich alle sehr wichtig finde. Alles könnte anders sein von Harald Welzer zeigt, wie eine Alternative zu unserem jetzigen, zerstörerischem Wirtschafts- und Gesellschaftssystem aussehen könnte. Im Buch Die großen Neun von Amy Webb geht es um künstliche Intelligenz, um die Unternehmen, die sie entwickeln und nutzen sowie um die Folgen, die die Machtkonzentration dieser Zukunftstechnologie in wenigen Händen für unsere Welt hat. Der dritte Vorschlag, Die Welt teilen, stammt von Armatya Sen, der 2020 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten hat. Auch hier geht es darum, eine andere Welt zu schaffen, eine mit weniger Armut, aber mit mehr Gerechtigkeit – ohne dabei die Wirtschaftsform „Kapitalismus“ über Bord zu werfen.

Kathrin Klemm nimmt uns mit auf ein Sommerabenteuer, bei dem sie Bettina Ramms Buch Der unsichtbare Riese begleitet. Katrin will ein Buch, genauer einen Roman, schreiben und fragt sich, warum sie sich bisher damit so schwertut. „Der unsichtbare Riese“ ist eine Methode, mit der sie die Grübelei ausschalten und endlich ins Schreiben kommen will. Das hört sich nach einem sehr spannenden Buch an, das bei mir auf die Leseliste kommt.

Bettina Ramm macht auch mit und stellt drei Bücher vor, die – wie sie selbst sagt – ihr Leben und ihr Business verändert haben. Werde verrückt von Veit Lindau löste bei ihr ein tiefgreifendes Umdenken aus, mit dem Beziehungshandbuch von George und Linda Pransky konnte sie ihre Ehe retten und The Space [within] von Michael Neill half ihr neue Perspektiven einzunehmen.

Katharina Tolle ist dabei und stellt drei Bücher vor. Im Nischenseiten-Aufbaubuch von Per Wandiger geht es genau darum: Wie man Nischenseiten aufbaut und zum (finanziellen) Erfolg macht. Im Zyklus-Rad von Anne Lippold geht es um den Menstruationszyklus und um Frauengesundheit und in Sie hat Bock von Katja Lewina dreht sich alles um weibliche Lust und Sexualität.

Meine Kollegin Gabriele Freitag-Ziegler hat ein sehr spannendes Buch im Angebot: In Food Code von Hendrik Haase und Olaf Deininger geht es um die Digitalisierung unseres Essens. Klingt schräg? Ist es auch. Und stellenweise auch ganz schön gruselig.

Mihael Duran hat das Buch Noise von Daniel Kahneman gelesen und für gut befunden!

Meine liebe und geschätzte Kollegin Maria Al-Mana hat drei Bücher über das Schreiben im Angebot: Wertschätzend korrespondieren von Anke Fröchling, Leben – Schreiben – Atmen von Doris Dörrie und Musenküsse von Mason Currey.

Sabrina Neumann hat Videos auf LinkedIn veröffentlicht, in denen sie zwei Bücher vorstellt: Mentale High Performance von Benjamin Schollän und Elena Lautenschlager sowie Buddha meets Badass: Wie du mit universellen Prinzipien erfolgreich bist von Vishen Lakhiani.

Um die Klimakrise geht es in Birgit Susemihls Tipp, Sie stellt das Buch von Frank Schätzing: Was, wenn wir einfach die Welt retten? Handeln in der Klimakrise vor.

Die Tipps von Jennifer Korn finde ich auch sehr spannend: Deutschland 2050 von Toralf Staud und Nick Reimer sowie Die kleinste gemeinsame Wirklichkeit von Mai Thi Nguyen-Kim.

Ich bedanke mich herzlich bei allen, die an meiner Blogparade teilgenommen haben. Nächstes Jahr wird es die Aktion wieder geben. Du kannst also jetzt schon mal anfangen, lesenswerte Sachbücher und Ratgeber zu sichten und zu lesen.

Schreibe und veröffentliche dein Expertenbuch. Ich berate dich gern zu Konzeption und Planung, begleite dich durch den Schreibprozess und unterstütze dich bei der Veröffentlichung und Vermarktung. Schreibe mir eine Nachricht oder ruf mich an. Ich freue mich, von dir zu hören: +49 40 28800820.

Beste Grüße
Cordula Natusch – deine Expertenbuch-Expertin

Abb.: Magryt_Artur-Depositphotos

3 Kommentare
  1. Birgit Susemihl
    Birgit Susemihl sagte:

    Vielen Dank für diese Blogparade und für Deine tolle Zusammenfassung der Beiträge! Ich freue mich sehr, dabei zu sein. Und ich freue mich schon auf nächstes Jahr! Nun werde ich in den nächsten Wochen all die anderen Tipps durchstöbern für den Weihnachtswunschzettel 😉

    Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] waren noch lang nicht alle Buchtipps aus der Blogparade #bestesSachbuch2021  … Bitte mal selbst […]

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.